ZUTATEN

MENGE (ML) GETRÄNK
50 ml Weißer Rum
20 ml Sirup "Cocos"
120 ml Ananassaft
20ml Sahne

ZUBEREITUNG
Pina Colada

1. Einige Eiswürfel in den Shaker geben.
2. Weißen Rum, Sahne, Sirup und Ananassaft in den Shaker füllen und kräftig schütteln.
3. Den Inhalt in ein Glas mit frischen Eiswürfeln gießen.

4. Fertig ist dein Pina Colada!

Rezept zum Download

NICHT DEIN GESCHMACK? HIER SIND WEITERE LECKERE REZEPTE!

White Russian

Mogli



Für euch die Vorstellung des Rezepts – sowie alles wissenswerte über den „Pina Colada“

Die Erfindung des Pina Colada - Rezepts und seine Geschichte

Wie das Pina Colada Rezept entstanden ist, ist umstritten. Es ist nicht eindeutig, ob das Rezept des fancy Sahnecocktails nun im Hilton Hotel in Puerto Rico, oder in der Bar La Barrachina in San Juan von Don Ramin Portas Mingot kreiert worden ist. Zudem gibt es eine weitere Version, dass bereits zu Beginn des 19 Jahrhunderts der Drink von einem Piraten, namens Roberto Cofresi, an seine Leute ausgeschenkt wurde. Sei es drum. An seiner Beliebtheit hat der Pina Colada nicht verloren und erfreut bis heute mit der Frische der Ananas, der Cremigkeit der Sahne und dem Geschmack von Bacardi, an der Beliebtheit vieler Konsumenten auf der ganzen Welt. Ob man nun einen feinen Abend mit Kollegen, oder einen witzigen Abend mit Freunden verbringt, ist der Pina Colada ein Drink, der in jeder Situation passt.
Ein weiteres Rezept für einen cremigen Cocktail ist zum Beispiel das White Russian Rezept. Diese beiden cremigen und super leckeren Cocktails findet ihr in unserer Cocktailbox Gentle Cream.

Der Pina Colada wird mittlerweile auf eine Ebene der Beliebtheitsskala wie der Martini gestellt und man verbindet mit diesem Drink Sonne, Urlaub, Freiheit und ein karibisch – tropisches Gefühl. Jared Brown beschreibt, dass kein anderes Cocktail Rezept so oft kopiert wurde, wie das Pina Colada Rezept. In seinem Artikel: “If you Like Piña Coladas. The History of the Piña Colada.” stellt er heraus, dass das Aroma der Geschmacksbombe in

„Räucherstäbchen, Duftkerzen, Seifen, Shampoos, Raumbeduftern, Luftbefeuchtern, Eiskrem, Sorbets, Lifesavers (Anm.: ein US-amerikanisches Bonbon), Süßigkeiten, jelly beans (Fruchtdragees), diätischen Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln für Bodybuilder, Kosmetika, Erfrischungsgetränken, Tees, Popcorn, Brotaufstrichen (‚peanut butter‘), parfümierten Bowling-Kugeln, Arzneimitteln für Menschen und Tiere, Mundstücken für Saxofone und Pfeifentabak“ 

genutzt wird. Doch nicht nur so wird der Cocktail anderweitig genutzt. Jeder hat, wenn man an Pina Colada denkt, einen Ohrwurm. 1979 kam das Lied Escape (The Pina Colada Song) von Rupert Holmes auf den Markt und hatte sofort Weltranglistencharakter. Doch was genau ist der Pina Colada für ein Cocktail und was macht diesen so besonders?

Was ist der Pina Colada für ein Cocktail? Und was für eine Rezeptidee!

Kurz runtergebrochen ist der Pina Colada ein Cocktail, der aus weißem Rum (meistens Bacardi), Sahne, Kokosnusscreme, bzw. Kokossirup und Ananassaft besteht. Durch das Mischen von Sahne und Ananassaft bekommt der Cocktail eine sehr cremige Note und ist alles andere als leichte Kost, sozusagen die Mathematik der Cocktailindustrie. Doch es war nicht immer Sahne im Pina Colada Rezept vorgesehen. Somit ist dieser Cocktail eigentlich auch vegan. Die Sahne kann einfach weggelassen und durch Kokoscreme ersetzt werden. Ein Cocktail für alle, sozusagen. Zudem ist der Pina Colada schnell gemacht und braucht an sich keine Vorkenntnisse, über das Mixen und die Herstellung von Cocktails.

Da ein alkoholfreier Cocktail auch nichts anderes als ein trauriger Saft ist, ist Bacardi eines der wichtigsten Komponenten im Pina Colada Rezept.

Wie steht es heutzutage um den Pina Colada?

Jeder kennt ihn, viele lieben ihn. Der Cocktail, der dich sofort in den Urlaub versetzt und Sommergefühle aufkommen lässt. Pina Colada ist mehr als nur ein Drink. Es ist eine Form von Lifestyle und guter Laune. Überall auf der Welt wird er getrunken und überall auf der Welt wird er geliebt. Selten wird der Pina Colada jedoch auch mit braunem Rum, anstelle des weißen serviert, aber Experimente mit dem Rezept gibt es wahrscheinlich zuhauf um das cremige Gesöff.

Rezeptideen und Zubereitung des Pina Coladas

Wie auch bei anderen Cocktails, ist es auch beim Pina Colada wichtig, Eis mit in den Shaker zu geben. Dies sorgt nicht nur für die Frische und Kühle im Drink, sondern auch durch das Herumwirbeln für ein besseres Vermischen der Zutaten im Shaker selber. Wir, bei der Cockbox haben uns für Weißen Rum, Cocos Sirup, Ananassaft und Sahne entschieden. Doch durch eine kleine Abwandlung kann dein Pina Colada – Rezept vegan werden. Lass doch einfach die Sahne weg und nimm Kokoscreme. Die ist in jedem Supermarkt zu erhalten und schmeckt genauso gut. Falls dir der Cocktail dann nicht süß genug sein sollte, hilf mit Zuckersirup oder Zucker an sich nach. Das ist kein Problem.

Also, lass dir den tropischen Drink schmecken, ob hier, drüben, oder im Urlaub.

Du hast Lust dich mit Cocktails einmal so richtig in ein Urlaubsfeeling zu versetzen? Dann schau doch mal bei unseren Cocktail Tasting Boxen vorbei!